Weltreise Blog

Erfahrunsberichte und Eindrücke von Unterwegs..

Periyar Wildlife Sanctuary bei Kumily

Jetzt geht es nur noch Richtung Osten. In Chennai, so war der Plan, wollte ich in einen Flieger nach Bangkok steigen, um dort mein Visum für Vietnam zu besorgen. Ganz so schnell sollte es aber nicht gehen. Zurück in die Western Ghats fuhr ich wieder einmal mit meinem indischen Lieblingstransportmittel – dem Bus. An schlechte […]

Shanti, Shanti in Fort Kochi

Ich war nun in Kerala angekommen. Der Landstrich zwischen dem Arabischen Meer und den Western Ghats gehört zu Indiens besseren Gegenden. In dem sozialistisch regierten Bundesstaat ist die Arbeitslosenquote so gering wie in keinem anderen Teil Indiens und fünfundneunzig Prozent aller Kinder im schulfähigen Alter gehen auch in eine Schule. Die Kids tragen in Kerala, […]

Mit dem Zug von Coimbatore nach Kochi

Nach einer ruhigen Fahrt mit einem recht ordentlichen, staatlichen Bus und jeder Menge freier Plätze bin ich sehr entspannt am Busbahnhof in Coimbatore angekommen, obwohl die Temperaturen wieder jenseits der dreißig Grad Marke lagen und die schwüle Luft unerbittlich drückte. Eine Rikscha brachte mich zu meinem Hotel, das praktischerweise genau gegenüber dem Bahnhof lag. Eine […]

Sechsunddreißig Haarnadelkurven bis nach Ooty

Von Mysore aus habe ich mich auf den Weg nach Ooty – eine der bekanntesten Hill Stations Indiens – gemacht. Das Transportmittel meiner Wahl war ein Minibus. Ich hatte wieder einen miserablen Sitzplatz, aber das war nicht schwer, denn neunzehn Sitzplätze in diesem Einundzwanzigsitzer waren für mich schlichtweg unterdimensioniert. Der Busbegleiter entdeckte mich großes Häufchen […]

Maharaja Palast und Devaraja Market in Mysore

Bangalore verließ ich wieder einmal mit dem Bus. Das war bequem und dauerte nur etwa drei Stunden. Die Zeit in dem klimatisierten Volvo vertrieb ich mir mit einem Hörbuch von John Katzenbach, das sich so langsam dem Ende neigte und deshalb besonders spannend war. Die Temperaturen außerhalb des Busses stiegen wieder an, denn wir bewegten […]

« zurückweiter »