Weltreise Blog

Erfahrunsberichte und Eindrücke von Unterwegs..

Sihanoukville – Strandurlaub vom Feinsten

Veröffentlicht am | 27 Dezember, 2008

Sihanoukville ist ein kleines, beschauliches Örtchen an der Südküste von Kambodscha. Es unterteilt sich für Besucher in drei Hauptregionen: Weather Station Hill mit dem Victory Beach, das Stadtzentrum – Downtown und den populären Serendipity Beach. Hier konzentrieren sich die Gästehäuser und Strandhütten und man trifft ein paar mehr Urlauber. Allerdings sind fast ausschließlich junge Leute zu sehen. Das mag einfach daran liegen, dass weit und breit kein Flughafen ist und die Fahrt nach Sihanoukville – von den größeren Städten in Kambodscha aus – mehrere Stunden dauert. Leute die man hier trifft sind entweder Aussteiger oder Backpacker, die sich ihre Kambodscha-Reise mit ein paar Tagen am Strand versüßen wollen.

An der gesamten Küste gibt es noch weitere Strände die denen in Thailand in nichts nachstehen. Der einzige und wichtigste Unterschied ist, dass man den prächtigen Sandstrand und das kristallklare Wasser fast für sich allein hat. Unterkünfte gibt es zu Hauf. Viele von ihnen versprühen einen besonderen Charme. Direkt am Meer, aber auch ein paar hundert Meter davon entfernt, finden sich jede Menge Bungalows und Strandhütten. Ich habe keine Palmen gesehen. Die Bäume dort sind anders. Sie haben große, flache Blätter und bieten genügend Schutz vor der brütenden Sonne. Für alle Botaniker unter euch: Nadelbäume gibt es auch noch.

Der etwas belebtere Serendipity Beach in Sihanoukville ist gesäumt mit kleinen Strand-Shacks. Die „unfertigen“ Restaurants oder Cafés haben ihren eigenen Reiz. Die Hütten aus Holz und Bambus warten mir gemütlichen Sitzgelegenheiten und Hängematten auf. In vielen Shacks stehen Billardtische, die kostenfrei genutzt werden können. Rund um die Uhr ist irgendwo Happy Hour und abends gibt es Meeresfrüchte und Fisch direkt vom Grill, direkt am Meer.

Die Preise für Unterkünfte unmittelbar am Strand liegen zwischen fünfzehn und fünfzig Dollar. In der Umgebung finden sich aber auch günstigere Optionen. Doppelzimmer oder Bungalows sind ab sechs Dollar zu haben. Allerdings muss dafür auf heißes Wasser und TV verzichtet werden. Aber wer braucht das schon. Das kalte Wasser ist lauwarm und ein Fernseher ist ja auch nicht nötig.

Die Umgebung kann man mit einem Moped erkunden. Für fünf Dollar sind Yamahas und Hondas für vierundzwanzig Stunden zu mieten. Das Benzin kostet nur fünfzig Cent und an einem Tag kann die gesamte Region besucht werden. In Kambodscha herrscht übrigens Rechtsverkehr.

Von Deutschland aus ist es am günstigsten nach Bangkok zu fliegen. Return Tickets sind ja schon für unter fünfhundert Euro zu haben. Von Bangkok aus geht es dann entweder direkt mit dem Bus für acht Euro, oder eben mit dem Flugzeug nach Phnom Penh weiter. Wer mit dem Bus fährt sollte einen Stopp in Siem Reap einlegen und sich die Tempel von Angkor ansehen. Von Phnom Penh aus ist es dann nur noch ein gemütlicher, vierstündiger Trip bis nach Sihanoukville. Die letzte Strecke kostet umgerechnet etwa vier Euro. Eine Unterkunft kann problemlos vor Ort gefunden werden. Bei längeren Aufenthalten geben einige Gästehäuser sogar noch Preisnachlässe. Ein Strandurlaub von etwa drei oder vier Wochen ist so für zwei Personen ab knapp zweitausend Euro zu haben. Inklusive Essen und Flug selbstverständlich. Das bietet sicherlich kein Reiseveranstalter.

Wer einfach nur ein paar Tage fernab von allem Trubel entspannen will, findet in Sihanoukville den perfekten Ort. Für mich ist die kleine Küstenstadt ein ganz heißer Tipp. Es gibt, soweit ich mich erinnern kann keine großen Hotels oder Resorts. Allerdings habe ich auf meiner Fahrt mit dem Motorbike eine riesige Baustelle gesehen. Es ist wohl auch hier nur noch eine Frage der Zeit bis TUI, Neckermann und Co ihre Pauschaltouristen nach Sihanoukville karren.

Kommentare

3 Antworten zu “Sihanoukville – Strandurlaub vom Feinsten”

  1. Lu
    Januar 3rd, 2009 @ 23:27

    Hey Tino,
    ein frohes neues Jahr wünsche ich dir von Leipzig aus. Habe gerade alle deine Reiseberichte gelesen und bin jetzt ja schon ein wenig neidisch.
    Ich wünsche dir noch eine tolle Zeit mit ganz vielen Erlebnissen und Erfahrungen.
    Liebe Grüße aus der Heimat
    Lu

  2. Tino - Weltreise Blog
    Januar 7th, 2009 @ 14:14

    Hey Lu, danke fein! Von mir für dich und an alle anderen Mädels ebenfalls: nur das Beste für 2009 und maximale Erfolge in allen Bereichen:)

  3. Reiseinformationen Kambodscha » Backpacking Asien
    November 9th, 2014 @ 04:40

    […] Weltreise Blog: Sihanoukville – Strandurlaub vom Feinsten […]

Diesen Beitrag kommentieren?