Weltreise Blog

Erfahrunsberichte und Eindrücke von Unterwegs..

Italiens Schönheit – Kampanien von Neapel bis nach Cilento

Veröffentlicht am | 17 Oktober, 2012

Wer bei seinem nächsten Urlaub in Italien die schönsten Ecken des Landes besuchen möchte, sollte in die Provinz Campania reisen. Die Adriaküste zwischen Neapel und Cilento bietet nicht nur imposante Sehenswürdigkeiten, sondern auch jede Menge Flair. Es ist die Vielfalt an Highlights, die Besucher aus aller Welt jedes Jahr zum Staunen bringt.

Eine wunderschöne Landschaft mit imposanten Steilküsten erfreuen Herz und Auge, malerische Buchten mit kleinen Stränden laden zum Baden ein, die Metropole Neapel überrascht mit brodelnder Stadtatmosphäre und überall bieten Restaurants die kulinarischen Köstlichkeiten der Region an. Doch damit nicht genug: Als besonderes Highlight hält die Küste einige der berühmtesten Ruinen der römischen und griechischen Antike bereit, die Italien zu bieten hat.

Die Top-Sehenswürdigkeiten
Angesichts der schieren Menge an Sehenswürdigkeiten fällt es in der Küstenregion der Campania schwer, sich zu entscheiden. Allerdings drängen sich einige weltberühmte Kultur- und Naturschätze als absolutes Muss auf jede To-Do-Liste. Die Top-Sehenswürdigkeiten sind:

Neapel
Der städtische Hexenkessel der Region gehört trotz seines beinahe kollabierenden Verkehrssystems zu den Höhepunkten jeder Reise. Besonders empfehlenswert: das unterirdische Neapel.

Ischia & Capri
Die zwei weltberühmten italienischen Inseln wurden bereits in Tausenden von Liedern besungen. Wer sich trotz zahlloser Touristen mit dem Boot dorthin traut sieht, warum.

Vesuv
Der ehrfurchtgebietende Vulkan imponiert noch heute. Aufgrund der Wolkenfetzen im Krater bietet er selbst an nebligen Tagen ein beeindruckendes Schauspiel.

Pompeji und Herculaneum
Die beiden römischen Ruinenstädte zu Fuß des Vesuvs aufgrund ihres guten Erhaltungszustandes sowie der schieren Größe und Schönheit einzigartig auf der Welt.

Amalfiküste
Die Amalfiküste ist aufgrund ihrer atemberaubenden Steilküsten, den malerischen Buchten und in die Hänge gedrängten Städtchen ein echter Hingucker.

Salerno
Die alte Hafenstadt Salerno präsentiert ihre lange Geschichte in einer sehenswerten Architektur voller herausragender Bauwerke und jeder Menge italienischem Flair.

Paestum
Diese antike Tempelanlage gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern der griechischen und römischen Zeit in Italien.

Marina di Camerota
Dieser italienische Küstenort gilt als einer der schönsten Orte an der südlichen Cilento-Küste und bietet schöne Bademöglichkeiten.

Nationalpark Cilento und Vallo di Diano
Wandern Sie durch den zweitgrößten Nationalpark des Landes und bewundern Sie den Reichtum und die Artenvielfalt der italienischen Natur.

Ihr habt noch weitere Sehenswürdigkeiten, die hier nicht aufgelistet sind, aber auf keinen Fall fehlen dürfen? Dann immer her damit!

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren?